Valentinstag – Überlebensstrategie für Singles

| aktualisiert am 4. November 2015

Als Single blicke ich auch dieses Jahr wieder mit einem mulmigen Gefühl im Bauch auf den 14.Februar, welcher sich unausweichlich nähert. Auch wenn es einer dieser kommerziellen „Feiertage“ ist, den die Industrie erschaffen hat, um ihren Pralinen & Blumenabsatz zu steigern, so nimmt dieser Tag auch hierzulande eine immer größere Bedeutung an.

Für Pärchen mag dies auch ein schöner Tag in lovesein um zu zelebrieren, dass man sich gefunden hat. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es Singles gibt, die auf diesen Tag hin fiebern.

Daher stellt sich die Frage, was tun? Trübsal blasen, feiern, dass man ein Single ist (und in keiner unglücklichen Beziehung steckt) und den Tag zum Anlass nehmen sich selbst etwas Gutes zu tun? Ich werde mich (da grundsätzlich optimistisch & gut gelaunt) für zweiteres entscheiden und mir in den kommenden Tagen Gedanken machen, was ich am Valentinstag erleben möchte und wie ich das Single-Leben feiern werde. Auch ist der Tag ein guter Impuls, mal wieder online nach netten Singles in der Umgebung zu schauen – wer weiß, vielleicht ergibt sich ja auch ein Date für diesen schönen Samstag?

Trübsal blasen hat jedenfalls noch niemanden geholfen :)

1 Gedanke zu „Valentinstag – Überlebensstrategie für Singles“

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Autor

  • Vroni

    Ich bin Vroni, 34 Jahre alt, gehe leidenschaftlich gerne essen und probiere auch gerne mal neue Restaurants, Bars, Kneipen, Cafés etc. aus und erlebe gerne viel. Daheim hocken ist nichts für mich - ich will die Welt entdecken und möglichst nichts verpassen. Außerdem interessiere ich mich für alle Themen rund um Freundschaft, Liebe, Beziehung, Dating und Flirten. Wenn ihr Fragen habt, nur her damit!

Mach jetzt den ersten Schritt

Die Registrierung ist kostenlos und dauert nur 3 Minuten.